In der Railchain Projektwoche vom 06.07. bis zum 08.07.2021 haben wir den Advanced Train Lab gebucht, um die Einbauten im Zug durch Fahrszenarien auf Herz- und Nieren zu testen.

Wir sind sehr froh darüber unter Einhaltung der Pandemievorschriften viele der Projektbeteiligten persönlich gesehen zu haben. Wir sind stolz auf die Ergebnisse, die ohne unsere Partner nicht möglich gewesen wären. Vielen Dank an dieser Stelle:

  • an die Kollegen der Abteilung TVE 41 der DB Systemtechnik für die Unterstützung beim Engineering für den Einbau der Komponenten und die Nutzung der Plattform FALCOS

  • an die Firma Optimeas für die Unterstützung bei der Entwicklung der Schnittstellen und der Betriebssysteme auf den Blockchain Knoten

Bei der Gelegenheit konnten wir unter Einhaltung der Pandemievorschriften allen Projektteilnehmern die Chance geben sich zum Projekt zu äussern: